Inflation

Staatlich gefördert vom Sparer zum Anleger

Darum verliert Erspartes an Wert

Auf dem Sparbuch ist mein Geld sicher und Zinsen gibt es auch!“. So fragen sich viele Sparer: „Warum also anders anlegen?“. Allerdings muss es schon ein größeres Vermögen sein, um ein paar Euro Zinsen zu erhalten. 

Sparer, die so denken, übersehen Entscheidendes: Die Inflation. Unser Geld verliert mit der Zeit an Wert. Jedes Jahr kann man sich deutlich weniger kaufen als heute. Das Problem vieler Sparer: Ihr Vermögen verliert an Wert, wenn die Inflation höher ist als der Zins.

Das ist jedoch momentan der Fall: Das Inflationsziel der Europäischen Zentralbank liegt bei rund 2 Prozent. Für Sparbuch, Festgeld etc. gibt es aber nur Zinsen, die knapp über null Prozent liegen. Das Ersparte verliert so an Wert –Erhalt oder gar Mehrung der Guthaben sind in weiter Ferne.

Vermögen erhalten und vermehren. Aber wie?

Bei den aktuellen Niedrigzinsen liefern vermeintlich sichere Anlageformen nur geringe Erträge. Zudem lässt man mögliche Renditen außen vor, wenn man privat und ohne staatliche Unterstützung spart.

Nutzt man konsequent die staatliche Förderung, erreicht man seine Ziele leichter und verfügt sogar über einen Puffer für mögliche temporäre Verluste am Kapitalmarkt. So lässt sich entspannt ein Vermögen aufbauen. Mit einer stabilen Anlagestrategie ist dies noch besser möglich. Eine Strategie nach klaren Regeln, die wissenschaftlich fundiert verschiedene Anlageklassen berücksichtigt und bei jeder Anlageentscheidung Chancen und Risiken abwägt.

So einen Anlage-Mix kann ein Investmentfonds abbilden oder ergänzen.

Investmentfonds – breit gestreute Anlagen

Aktuell nehmen Anleger viele Risiken am Markt wahr. Daher ist es sinnvoll, das eigene Vermögen breit zu streuen. Investmentfonds sind dafür optimal: Hier zahlen viele Anleger unterschiedliche Beträge ein – ob monatliche Sparraten oder auch ein Einmalbetrag.

Vorgegebene Anlagekriterien

Fonds können je nach Anlageziel festgelegte Anlagekriterien haben, nach denen das Geld der Anleger investiert wird. In einem Mischfonds wird das Geld breit gestreut angelegt: Etwa in Aktien und festverzinsliche Wertpapiere, manchmal auch in Rohstoffe. Also ein Mix als Absicherung gegen die bekannten und unbekannten Risiken des Marktes.

Investieren mit einem wissenschaftlichen Konzept

ARERO steht für Aktien, Renten und Rohstoffe. Die Menschen hinter dem Konzept setzen im Fonds eine konsequent passive Anlagestrategie um. Das bedeutet eine wissenschaftlich fundierte Vermögensaufteilung über die ganze Welt, die regelmäßig wiederhergestellt wird. So wird bei transparenter Struktur eine optimale Streuung erreicht und beibehalten, was mögliche Risiken reduziert. Das Konzept ist äußerst kostengünstig umgesetzt und unterstützt so den gezielten Aufbau einer Basisversorgung.

Langfristiger Vermögensaufbau

Jeder kann langfristig Vermögen aufbauen und mehren – vorsorgen oder anlegen geht regelmäßigen Beträgen aber auch mit einmaligen oder zugezahlten Beträgen. Wichtig ist jedoch: Verfolgen Sie Ihren Plan – Stetigkeit wird belohnt!

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt!

Leave a Reply

Your email address will not be published.