DIN 77230 Analyse private Haushalte

DIN 77230 – Analyse für private Haushalte

Seit Januar 2019 gibt es die erste deutsche Norm für eine Basis- Finanzanalyse für private Haushalte. Ziel ist eine objektive Analyse des gesamten Haushalts, diese darf mit der anschließenden Beratung keinesfalls verglichen werden. Welche Vorteile ergeben sich als Soldat mit diesem Analysegrundsatz und worauf gilt es zu achten?

Wofür ist die DIN 77230 gedacht?

Wer einmal einen Bankberater oder Versicherungsvermittler aufgesucht hat, und anschließend mit demselben Thema zu einem anderen Berater gegangen ist, hat schnell festgestellt, dass sich der Analyseprozess im Zweifelsfall erheblich unterscheidet.

Problematisch ist das in der Darstellung des Ergebnisses und dem Übergang in die anschließende Beratung.

Mal Ehrlich: Wer sich von 10 Finanzberatern hat beraten lassen, kam mit 10 unterschiedlichen Konzepten wieder nach Hause. Die Folge? Lieber mach ich gar nichts weil jeder erzählt was anderes.

Wo funktionieren Analysen? Waren Sie bereits einmal bei einem Arzt zur Blutanalyse? Dort gibt es bereits ein einheitliches Verfahren. Egal bei welchem Arzt Sie sind, das Ergebnis der Blutanalyse ist das Gleiche!

Die DIN 77230 – Basis- Finanzanalyse für private Haushalte, wurde geschaffen, um einen einheitlichen Standard für die Analyse zu schaffen. Berater, die diese DIN anwenden kommen aufgrund der gesetzlichen Normung also immer auf dasselbe Ergebnis (wie der Arzt bei der Blutanalyse).

Das Beste daran: Die persönliche Meinung oder das Interesse des Beraters können in die Analyse nicht einfließen. Somit gewährleistet die DIN 77230 eine objektive Betrachtung des gesamten Haushalts. Aufgestellt wurde diese Analyse übrigens von einem Gremium bei dem unter anderen der Verbraucherschutz aktiv mitgewirkt hat.

Wie ist die DIN 77230 aufgebaut?

Zunächst einmal ist es wichtig zwischen der Analyse und der Beratung zu unterscheiden. Die DIN ist eine reine objektive Analyse der finanziellen Situation des Privathaushaltes (Einzelbetrachtung als Soldat oder Einbeziehung der ganzen Familie). Sie betrachtet dabei folgende Bereiche:

  • Sachrisiken
  • Vermögensrisiken
  • Vorsorgeplanung
  • Vermögensplanung

Weiterhin wird die Basis- Finanzanalyse in eine Vermögensbilanz, Einnahmen- Ausgabenrechnung und einem Soll-Ist-Abgleich unterteilt. Sie betrachtet also neben Ver- und Absicherungsthemen auch die finanzielle Stabilität des Haushalts oder den derzeitigen Überschuldungsgrad.

Die DIN unterstellt jedem Verbraucher (dazu zählen auch Soldaten), dass es der Wunsch ist die minimale Sicherung des Lebensstandards über der Grundsicherung zu erhalten. Daher gibt es innerhalb der Analyse 3 Bedarfsstufen:

  • Sicherung des finanziellen Grundbedarfs
  • Erhaltung des Lebensstandards sowie
  • Verbesserung des Lebensstandards

Während sich also die erste Stufe grob über der Grundsicherung befindet, geht es bei der Erhaltung des Lebensstandards um rund 80% des derzeitig verfügbaren Einkommens. Die Verbesserung des Lebensstandards kann z.B. der geplante Erwerb eines Eigenheims sein.

Auf der Internetseite des deutschen Instituts für Normung gibt es dazu noch eine ergänzende Beschreibung des Aufbaus.

Ist der Berater verpflichtet nach der DIN zu analysieren?

Nein. Die Einführung der DIN für die Analyse von privaten Haushalten ist für Finanz-, Bank- und Versicherungsberater kein Zwang. Auch die Verwendung zertifizierter Beratungstools trifft noch keine Aussage über die qualitative Anwendung der DIN 77230.

Langfristig wird sich in diesem Bereich, die Spreu vom Weizen trennen. Sprich welchem Berater liegt tatsächlich etwas an der Analyse des Kunden und welcher verharrt weiter in den alten Strukturen.

Wir haben uns ganz klar für die Analyse nach der DIN entschieden und wenden diese in unseren Kundengesprächen regelmäßig an.

Dabei entsteht nicht nur der Vorteil für den Berater, sich einen Gesamteindruck über die finanzielle Situation des Kunden verschaffen zu können. Sondern auch Sie als Soldat und Kunde von Fiba-Bw haben eine Grundlage, auf der Sie Entscheidungen treffen können.

Diese Entscheidungen können je nach den persönlichen Prioritäten mit der Empfehlung der DIN mitgehen oder davon abweichen.

Woran erkenne ich einen zertifizierten Berater?

Das Defino Institut für Finanznorm, zertifiziert Berater nach der DIN 77230. Das Institut etabliert zusammen mit dem deutschen Institut für Normung Standards in der Finanzberatung.

Alle Berater die sich zertifizieren lassen möchten, müssen eine Weiterbildung und eine Prüfung im Bereich der Basis- Finanzanalyse für private Haushalte ablegen. Diese Zertifizierung wird darüber hinaus in regelmäßigen Abständen in Form einer erneuten Prüfung wiederholt.

Erkennbar ist die Zertifizierung an dem durch DEFINO ausgestelltem Siegel wie diesem:

Zusammenfassung / Fazit

Die DIN77230 ermöglicht eine objektive Analyse des eigenen Haushalts unabhängig der unzähligen Meinungen von Beratern. Sie erhalten einen Überblick über ihre gesamte finanzielle Lage.

Darin inbegriffen sind:

  • Soll-Ist-Abgleich
  • Persönliche Bilanz
  • Aktuelle Verschuldungsquote
  • Aufgezeigter Handlungsbedarf nach Themen
  • Berücksichtigung individueller Ziele – Beispielsweise der Traum vom Eigenheim

Uns ist bewusst, dass sich ihre Ziele auch durch die Bundeswehr regelmäßig ändern werden. Mit einer Analyse nach der DIN 77230 verfügen Sie selbst über ein Gutachten, bei dem Sie entscheiden was Ihnen wichtig ist.

Vereinbaren Sie noch heute ein kostenloses Gespräch für die Erstellung Ihrer eigenen Analyse.

-Termin vereinbaren-


Schon einmal von unserer exklusiven App gehört? Sichern Sie sich noch Heute den Zugang inclusive nützlicher Checklisten und eine kostenlose Finanzanalyse. Einfach Name und Mail eingeben und alles per Mail bekommen.


Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt!

Leave a Reply

Your email address will not be published.